Über Moms in Prayer

Martina_KerstenSeit 1. Mai 2008 ist Martina Kersten Bundeskoordinatorin für Moms in Prayer International in Deutschland (vormals: Mütter in Kontakt)!

Martina Kersten ist Jahrgang 1963, verheiratet mit Armin und wohnt in Weil der Stadt. Zu ihrer Familie gehören drei inzwischen verheiratete Kinder – Daniel (Jg. 1984), Sarah (Jg. 1986), Michaela (Jg. 1988) - sowie Benjamin (Jg. 1992) und vier Enkelkinder.

Damit Ihr Martina ein wenig kennenlernen könnt, hat Ute Mayer (stellv. Vorsitzende Moms in Prayer International e.V.) ihr ein paar Fragen gestellt:

Martina, woher kennst Du Moms in Prayer überhaupt?
Seit einigen Jahren wohne ich nun in Weil der Stadt, davor wohnte ich in Schorndorf – der „Wiege“ von Moms in Prayer (damals hieß es noch Mütter in Kontakt) in Deutschland. Beten für die Kinder und ihre Schulen, diese Idee hat mich 1997 elektrisiert! Die Vision von Moms in Prayer habe ich durch unseren Umzug 1999 dann mit nach Weil der Stadt gebracht.

Was genau begeistert Dich so an Moms in Prayer?
Es ist ein besonderes Vorrecht, Teil einer Moms in Prayer-Gruppe zu sein, in der wir zusammen Gottes Wort in das Leben unserer Kinder und in die Schulen hinein beten dürfen. Das ist Arbeit mit Ewigkeitscharakter, die mit Geld nicht aufgewogen werden kann! Ich glaube, wir können gar nicht ermessen, was für Auswirkungen unsere Gebete haben! Wir haben das Vorrecht, die junge Generation im Gebet zu begleiten und zu beeinflussen! Wir wollen ihre Seelen für Jesus gewinnen. Es geht ja nicht nur um gute Noten, angemessene Freunde, gute Jobs. Das gehört natürlich alles auch dazu - aber das Wichtigste ist, dass unsere Kinder für Gottes Reich nicht verloren gehen!

Was wünscht Du Dir für Moms in Prayer?
Wir haben noch eine große Aufgabe vor uns: Es gibt jede Menge Schulen, die noch keine Moms in Prayer-Gruppe haben! Packen wir’s an – im Gebet!

Was wünscht Du jeder Moms in Prayer-Mutter?
Mütter haben eine große Aufgabe. Euer Gebet hat weitreichende Folgen, das dürfen wir aus Gottes Wort lesen und auch glauben. Ich möchte euch ermutigen, im Gebet dran zu bleiben, nicht nachzulassen und Großes von Gott zu erwarten. Er beschenkt uns, auch wenn es manchmal lange dauert, bis Ergebnisse sichtbar werden!

Danke für das Gespräch!

Was Martina Kersten bei Arise! Cry out! - dem 25-jährigen Jubiläum von Moms in Prayer International in den USA im Oktober 2009 erlebt hat, berichtet sie hier. Ein ermutigendes Wort von Martina an alle Moms in Prayer-Mütter für das Jubiläums-Jahr 2010 findet ihr hier.

Ute Mayer (stellv. Vorsitzende Moms in Prayer International e.V.) hat über die Gebetsinitiative Moms in Prayer einen Artikel in "Information und Orientierung" - der Quartalszeitschrift der Lebendigen Gemeinde - 3/2008 geschrieben.

MiP in den Bundesländern

Berlin Bremen Bremen Hamburg Niedersachsen Bayern Saarland Schleswig-Holstein Brandenburg Sachsen Thüringen Sachsen-Anhalt Mecklenburg-Vorpommern Baden-Württemberg Hessen Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Schweiz Österreich Luxemburg Frankreich Belgien Tschechien Polen Niederlande Dänemark Bornholm (zu Dänemark) Helgoland (zu Schleswig Holstein) Nordsee Ostsee Karte

 

Hinter der Deutschlandkarte bzw. den jeweiligen Bundesländern findest Du weitere Informationen zum jeweiligen Bundesland.
Bitte mit dem Mauszeiger das gewünschte Bundesland anklicken!

Moms in Prayer International ist ein geschützter Name, lizenziert durch Moms in Prayer International in Kalifornien, USA