Lösung in auswegloser Situation

Ein MiK-Kreis aus Baden-Württemberg berichtet (November 2011)

Beendigung des Lehrernotstandes an unserer Schule

Seit einem Jahr ist unser Sohn an einem beruflichen Gymnasium, das Teil eines Berufsschulzentrums ist.

Beim ersten Elternabend des letzten Schuljahres berichtete die Rektorin über den Lehrernotstand an der Schule. Sie erzählte uns, wie schwierig es sei, Lehrer zu bekommen. Einerseits gibt es in bestimmten Fächern zu wenige Lehrer, die dafür ausgebildet sind. Andererseits würden vermehrt Lehrer für die allgemeinbildenden Gymnasien zur Verfügung gestellt werden, weil dort die Umstellung auf das G8 besonders gefördert werden solle. Diese Lehrer würden dann nicht mehr für berufliche Schulen zur Verfügung stehen. Außerdem würden viele Lehrer lieber in einer größeren Stadt als bei uns unterrichten.

Die Situation sei für die Lehrer an der Schule sehr belastend, da sie sehr viele Überstunden machen müssten, um überhaupt den regulären Stundenplan abdecken zu können – von Krankheitsvertretungen ganz zu schweigen. Viele der Lehrer seien wirklich an ihrem Limit! Die Rektorin machte uns keine Hoffnung, dass sich diese Situation bald ändern könnte.

Eine andere Mutter und ich treffen uns regelmäßig, um für diese Schule zu beten. Dabei war uns auch dieses Thema immer wieder ein Anliegen. Wir beteten dafür, dass Gott eingreifen und die Situation zum Positiven verändern möge. Es war uns ein wichtiges Anliegen, dass die Lehrer an dieser Schule entlastet würden.

Nun hatten wir den ersten Elternabend im neuen Schuljahr. Dieses Mal berichtete die Rektorin, dass wir viele neue Lehrer an der Schule hätten! Die Lehrerversorgung sei viel besser geworden! Der stellvertretende Schulleiter sagte, dass in den vergangenen zehn Jahren, seit er an dieser Schule unterrichte, noch nie so viele Lehrer dagewesen wären, wie in diesem Schuljahr! Ich konnte kaum glauben, was ich da zu hören bekam!

Für uns ist dies das absolute Wunder! Es hat uns sehr ermutigt, erleben zu dürfen, wie Gott eine scheinbar ausweglose Situation wirklich zum Guten gewendet hat! Das macht uns Mut, weiter am Gebet dranzubleiben – denn unserem Gott ist nichts unmöglich!

MiP in den Bundesländern

Berlin Bremen Bremen Hamburg Niedersachsen Bayern Saarland Schleswig-Holstein Brandenburg Sachsen Thüringen Sachsen-Anhalt Mecklenburg-Vorpommern Baden-Württemberg Hessen Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Schweiz Österreich Luxemburg Frankreich Belgien Tschechien Polen Niederlande Dänemark Bornholm (zu Dänemark) Helgoland (zu Schleswig Holstein) Nordsee Ostsee Karte

 

Hinter der Deutschlandkarte bzw. den jeweiligen Bundesländern findest Du weitere Informationen zum jeweiligen Bundesland.
Bitte mit dem Mauszeiger das gewünschte Bundesland anklicken!

Moms in Prayer International ist ein geschützter Name, lizenziert durch Moms in Prayer International in Kalifornien, USA

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen