Koordinatorinnen in Baden-Württemberg

In Baden-Württemberg haben wir zurzeit leider keine Landeskoordinatorin. Wir freuen uns aber über zwei Regionalkoordinatorinnen und vier Gebietskoordinatorinnen:

Monika 2014Monika Pauler ist Regionalkoordinatorin für den Regierungsbezirk Karlsruhe:

„Seit 2007 leite ich eine Moms in Prayer-Gruppe, seit 2012 war ich Gebietskoordinatorin bei Moms in Prayer (MiP). Ein bekanntes Zitat eines Christen lautet: ‚Lasst uns nicht vergessen, dass das Größte, das wir für Gott und Menschen tun können, das Gebet ist.‘

Mütter wollen für ihre Kinder nur das Beste! Neben all dem, was jede engagierte Mutter für ihre Kinder gerne tut, haben gläubige Mütter das große Vorrecht, ihre Kinder mit Gebet ins Leben zu begleiten. Dabei hilft eine Gruppe, ‚dran‘ zu bleiben, Durststrecken zu überwinden, Siege gemeinsam zu feiern. Die wöchentliche MiP-Gebetsstunde ist mir und meinen Mitbeterinnen sehr kostbar und aus ihr erwächst viel Segen. Daher habe ich es mir zur Aufgabe gemacht, andere Mütter zu ermutigen, gemeinsam für ihre Kinder zu beten. Es lohnt sich!“

Der Regierungsbezirk Karlsruhe umfasst folgende Landkreise: Calw, Enzkreis, Karlsruhe, Rastatt, Neckar-Odenwald-Kreis, Rhein-Neckar-Kreis, Freudenstadt sowie die Stadtkreise Baden-Baden, Heidelberg, Karlsruhe, Mannheim, Pforzheim. 

 

FriedegundeStaudenmaierFriedegunde Staudenmaier ist Regionalkoordinatorin für den Regierungsbezirk Stuttgart:

"Seit 2000 leite ich eine Moms in Prayer-Gebetsgruppe und seit 2005 war ich Kontaktperson für Moms in Prayer in Backnang.
Nun bin ich seit Dezember 2014 als Regionalkoordinatorin für folgende Landkreise in Baden-Württemberg zuständig: Böblingen, Esslingen, Göppingen, Heidenheim, Heilbronn, Hohenlohekreis, Ludwigsburg, Main-Tauber-Kreis, Ostalbkreis, Rems-Murr-Kreis, Schwäbisch-Hall und dann noch für die Stadtkreise Heilbronn und Stuttgart.

In all den Jahren wurde und wird mir das gemeinsame Gebet mit anderen Müttern immer wertvoller und wichtiger, wobei ich das Gebet nach den vier Gebetsschritten immer mehr zu schätzen gelernt habe.

Im ersten Schritt ganz bewusst weg von den eigenen Sorgen und Nöten hin zu dem großen Gott, der alle Macht hat, zu schauen, hat mir auch für meinen persönlichen Glauben und mein Vertrauen in diesen wunderbaren Gott sehr geholfen.

Die auf ihn sehen, werden strahlen vor Freude (Psalm 34,6a).

Diese Freude und Ermutigung durch das Sehen auf ihn dürfen wir in unseren MiP-Gruppen immer wieder erleben. Auch die anschließenden Gebetsschritte tun uns Müttern so gut: die Buße, die Danksagung und dann die Fürbitte für unsere Kinder und Schulen.

Das Wertvollste, das wir unseren Kindern schenken können, ist das Gebet!

Ich möchte jede Mutter und Großmutter dazu ermutigen, ihrem Kind oder Enkelkind dieses Geschenk nicht vorzuenthalten!

Jedes Kind braucht das Gebet einer Mutter und ebenso jede Schule das Gebet von Müttern und Großmüttern! "

 

Hier könnt Ihr die Gebietskoordinatorinnen ein wenig kennenlernen:


Landkreis Calw: Martina Schubert
Landkreis Rems-Murr: Dorothea Trumpp
Landkreis Esslingen: Margit Hägele
Stadtkreis Stuttgart: Adelheid Abt

 

Martina 2014

"Ich bin Martina Schubert (*1967), verheiratet mit Uli. Wir haben fünf Kinder (geboren zwischen 1993 und 2001).
Ich selbst bin Hausfrau, mein Mann ist Schulleiter an der Zellerschule in Nagold. Durch diese geballte Verbindung von fünf Kindern und Schule in meinem Leben ist doch völlig klar, dass ich bei Moms in Prayer dabei bin (seit ca. 2006)!
Meine Lieblingsbibelverse für den Alltag, die ich mir immer wieder heraussuche, sind Kolosser 3,17 und der ähnliche Vers in 1. Korinther 10,31: „Ob ihr nun esst oder trinkt oder was ihr auch tut, das tut alles zu Gottes Ehre.“
Ich finde das so entlastend, dass wir wirklich alles, also auch putzen, kochen, weinen, für Gott tun können. Einfach unser Leben für ihn leben, auch wenn´s mal nicht zum Bibellesen oder Beten reicht!
Der hohe Stellenwert des Gebets in der Bibel beeindruckt mich und ermutigt mich zum Dranbleiben: „So ermahne ich nun, dass man vor allen Dingen tue Bitte, Gebet, Fürbitte und Danksagung für alle Menschen“ (1. Timotheus 2,1). Wenn wir uns in der Gruppe zum Gebet getroffen haben, fühle ich mich erfrischt wie nach einem Waldlauf!" 

Dorothea 2014

Ich bin Dorothea Trumpp aus Remshalden-Grunbach. Zuständig bin ich für den Rems-Murr-Kreis. 1996 sind wir hierher gezogen, unser Ältester kam in die Schule und ich hörte von Moms in Prayer (damals: Mütter in Kontakt). Schorndorf, die Wiege von MiP Deutschland, ist nur zehn Kilometer von uns entfernt. Seither bete ich mit verschiedenen Müttern in einer MiP-Gruppe und ich kann nur sagen, dass mich diese Gebetsgruppe durch die 18 Jahre Schulzeit meiner vier Kinder getragen hat, und auch jetzt durch die Ausbildungszeit. So viele Sorgen, die wir gemeinsam vor Gott gebracht haben. Ich habe gelernt, sowohl die Kinder als auch die Sorgen bei Gott abzugeben, loszulassen. Das ist sehr befreiend und hilfreich. Meinen Blick in der Anbetung bewusst auf Gott zu richten, die Vergebung nach der Buße zu empfangen, zu überlegen für was ich danken kann, und dann natürlich die Fürbitte – all das hat meine Beziehung zu Gott gestärkt, so dass ich im Rems-Murr-Kreis vielen Müttern Mut machen will, sich die Zeit für MiP zu nehmen. Ich bin sehr dankbar für die vielen Kontaktpersonen, die ich ermutigen darf, ohne die die Arbeit für Ort nicht möglich wäre. 

Margit Hägele IMG 20161025Mein Name ist Margit Hägele, ich bin verheiratet, wir haben 4 Kinder und ich wohne in Filderstadt-Sielmingen.
Nachdem unser viertes Kind geboren war, das erste Kind die erste Klasse besuchte und es an unserem Ort noch keine Moms in Prayer-Gruppe gab, war es für mich dran, eine MiP-Gruppe zu beginnen. Somit leite ich seit 2007 eine Gruppe. Von 2012 bis 2015 war ich Kontaktperson auf den Fildern, seit Januar 2016 finde ich mich nun in der Aufgabe als Gebietskoordinatorin für den Landkreis Esslingen.
Mit Lob und Anbetung, zur Buße, mit Dank und Fürbitte für unsere Kinder und Schulen dürfen wir gemeinsam mit anderen Müttern vor Gottes Thron kommen. Wir erleben, wie es durch Gebet Veränderungen in unserem Alltag gibt. Regelmäßig mit anderen Müttern zu beten, hat in mir bewirkt, dass ich die Bibel besser kennengelernt habe, und dass meine Beziehung zu Jesus Christus vertieft wurde. Daher wünsche ich den Müttern im Landkreis Esslingen, dass sie die Wichtigkeit des Gebets erkennen; für die nächste Generation und für sich selbst!

  

2016 12 AdelheidAbtAdelheid Abt, Stadtkreis Stuttgart

Seit 2006 bin ich in einer MiP-Gruppe, 2009 habe ich die MiP-Gruppe an der Grundschule der Freien Evangelischen Schule in Stuttgart-Möhringen (FES) übernommen. Nachdem ich 2012 eine neue Gruppe für mehrere staatliche Schulen in Stuttgart-Vaihingen gestartet und die Aufgabe als KP für Vaihingen-Möhringen übernommen habe, bin ich 2014 zur Leitung von MiP an der weiterführenden Schule der FES gewechselt.
Stuttgart braucht Gebet – als Gebietskoordinatorin für den Stadtkreis Stuttgart möchte ich meinen Teil dazu beitragen und glaube, dass Gott dabei ist, mehr und mehr Beterinnen zu berufen! Ich bin begeistert von der Art von Gebet in 4 Schritten. Ich erlebe, wie Mütter aus ganz verschiedenen Gemeinden super zusammen beten können. Wie sehr schätze ich es doch, dass wir uns vom Wort Gottes zum Gebet inspirieren lassen. Das hat auch mein persönliches Gebet sehr positiv beeinflusst.
Gebet verändert, das erlebe ich immer wieder! Ohne Gebet hätte ich zahlreiche Wunder nicht erlebt!

 

 

 

 

 

 

Bei Fragen zu anderen Gebieten /Landkreisen könnt Ihr Euch gerne an das MiP-Büro in Leonberg wenden!

 

Besondere Veranstaltungen von Moms in Prayer in Baden–Württemberg sind bei den Terminen zu finden.

MiP in den Bundesländern

Berlin Bremen Bremen Hamburg Niedersachsen Bayern Saarland Schleswig-Holstein Brandenburg Sachsen Thüringen Sachsen-Anhalt Mecklenburg-Vorpommern Baden-Württemberg Hessen Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Schweiz Österreich Luxemburg Frankreich Belgien Tschechien Polen Niederlande Dänemark Bornholm (zu Dänemark) Helgoland (zu Schleswig Holstein) Nordsee Ostsee Karte

 

Hinter der Deutschlandkarte bzw. den jeweiligen Bundesländern findest Du weitere Informationen zum jeweiligen Bundesland.
Bitte mit dem Mauszeiger das gewünschte Bundesland anklicken!

Moms in Prayer International ist ein geschützter Name, lizenziert durch Moms in Prayer International in Kalifornien, USA